Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen

 

Wir laden in der Regel am Sonntag, um 10:00 Uhr zum Gottesdienst in die Christuskirche ein.
Jede und jeder ist willkommen! Während der Zeit der Corona-Pandemie bitten wir um vorherige Anmeldung.

Sie können sich telefonisch im Gemeindebüro anmelden oder digital unter https://kirche-in-heinsberg.meinegemeinde.digital/

Am ersten Sonntag im Monat feiern wir im Gottesdienst das heilige Abendmahl.
Jeder Getaufte ist eingeladen an diesem Mahl teilzunehmen.

Daneben bieten wir besondere Gottesdienste im Laufe des Kirchenjahres an.
Neben den Festgottesdiensten zu Weihnachten, Ostern und Pfingsten, gehören dazu weitere Gottesdienste "ausser der Reihe".

So sind der Karnevalsgottesdienst am Sonntag vor dem Rosenmontag, verbunden mit einer Aktion für die Heinsberger Tafel oder der Ernte-Dank-Gottesdienst auf dem Bauernhof am ersten Sonntag im Oktober zu beliebten Traditionen in unserem Gemeindeleben geworden.

Fragen zum Gottesdienstbesuch

Wie lange dauert der Gottesdienst?

Ungefähr eine Stunde.

Muss ich Geld(spenden) im Gottesdienst geben?

Nein. Niemand ist verpflichtet etwas zu spenden. Wir sammeln zweimal im Gottesdienst, einmal nach dem Glaubensbekenntnis und am Ausgang. Der Zweck wird im Gottesdienst genannt. Jeder kann entscheiden, ob er etwas gibt und wie viel.

Ich habe keine Möglichkeit, den Gottesdienst zu besuchen.

Wir werden auf der Homepage Möglichkeiten einer digitalen Teilnahme zur Verfügung stellen. Sollten Sie einen Fahrdienst zur Kirche benötigen, melden Sie sich im Gemeindebüro.

Wie läuft so ein Gottesdienst ab?

Die genauen Abläufe der Gottesdienste können variieren. Sie können sich aber auf folgende Grundstruktur einstellen. Am Eingang werden Sie willkommen geheissen, von unserer Küsterin oder unserem Küster, der Ihnen ein Gesangbuch gibt.

Das Läuten der Glocken und ein musikalisches Vorspiel stimmen Sie ein. Im Eingangsteil des Gottesdienstes bringen wir vor Gott, was uns bewegt und beschwert. In der Mitte steht das Hören auf Gottes Wort und die Auslegung durch die Predigt.  In der Fürbitte nehmen wir die Welt ins Gebet. Mit Gottes Segen können Sie dann gestärkt nach Hause gehen – oder beim Kirchenkaffee noch etwas bleiben und mit anderen ins Gespräch kommen.

Wie wird das Abendmahl gefeiert?

Wir versammeln uns dazu im Kreis um den Altartisch. Jede und jeder ist eingeladen. Sie können auch Ihre Kinder mitbringen. Wir teilen zunächst das Brot aus und dann die Frucht des Weinstocks. Sie können einen Schluck Wein aus dem Gemeinschaftskelch nehmen oder den Einzelkelch mit dem Traubensaft wählen.

Kann ich Kinder in den Gottesdienst mitbringen?

Kinder sind herzlich willkommen. Am ersten Sonntag im Monat sind Kinder ab drei Jahren herzlich zum Kindergottesdienst eingeladen. Unser Kindergottesdienst-Team begleitet die Kinder in das benachbarte Pfarrhaus. Dort werden biblische Geschichten erzählt, kreative Aktionen durchgeführt, es wird gemeinsam gesungen und gebetet.

Ansonsten können Sie aber mit ihrem Kind auch den Erwachsenengottesdienst besuchen. Wenn Sie merken, dass Ihr Kind unruhig wird und es gerade Langeweile hat, ist es vollkommen in Ordnung, mit ihm rauszugehen – und später wieder reinzukommen.